Medizinische Trainingstherapie

Die Medizinische Trainingstherapie ist eine Form der Krankengymnastik. Dabei werden muskuläre Ungleichgewichte und koordinative Defizite ausgeglichen bzw. verbessert.

Die Teilnehmer des Trainings werden bei den Übungen (mit und ohne Einsatz von Kraftgeräten) von einem Physiotherapeuten angeleitet.

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine eingehende Untersuchung, damit ein individuell angepasstes Übungsprogramm zusammengestellt werden kann.

Das Training findet in kleinen Gruppen statt und dauert maximal 60 Minuten. Um einen optimalen Trainingseffekt zu erreichen, empfehlen wir zwei mal wöchentlich zu trainieren.