FDM = Faszien-Distorsions-Modell

Das FDM ist ein Diagnose- und Therapiekonzept, das von dem amerikanischen Notfallmediziner Dr. Stephen Typaldos entwickelt wurde. Dieser erarbeitete eine völlig neue Sichtweise: Schmerzen und Funktionseinschränkungen entstehen demnach durch Verdrehungen, Verrenkungen und Verformungen (lat.= Distorsio) der Faszien.

Typaldos erkannte unterschiedliche Störungen der Faszien und entwickelte für jede eine manuelle Therapie (Behandlung mit den Händen), die abgestimmt ist auf die jeweilige Problematik.

Anwendungsgebiete:

Akute Beschwerden des Bewegungsapparates, wie z.B. Sportverletzungen (Zerrungen, Bänderüberdehnung, Verstauchungen), Hexenschuss, Ischialgie, Nackensteifigkeit etc.

Chronische Beschwerden des Bewegungsapparates wie z. B. Verschleiß an den Gelenken (Arthrose Hüfte/Knie), Bandscheibenvorfälle, Schulter-Arm-Syndrom, Schultersteife (frozen shoulder), Ellenbogen-und Handgelenksschmerzen.

Kontakt

Praxis Physio Inn
Physiotherapie | Osteopathie

Angelika Lütkenhorst
Kreuzstraße 15
46395 Bocholt

Telefon: 02871-182313
Telefax: 02871-185557

E-Mail: physioinn@gmx.net

 

Mitgliedschaften

  • ROB (Register voor de Osteopaten van België = Osteopathenverband Belgien)
  • Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e. V.
  • Mitgliedspartner beim Deutschen Behindertensportbund – DBS
  • DVGS Deutscher Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie
  • Mitglied in der Deutschen Rheuma Liga
  • IFDMO – International Fascial Distortion Model Organization
  • Lymphnetzwerk e.V. Bocholt
  • BSNW Behindertensportverein Nordrhein-Westfalen

Impressum | Copyright © 2017 Physio Inn – Physiotherapie – Osteopathie – Bocholt